Willkommenskultur braucht Willkommensstruktur!

Warum die ehrenamtliche Flüchtlingshilfe in Eckernförde jetzt hauptamtlich koordiniert wird.

In Eckernförde haben sich derzeit etwa 160 Ehrenamtliche im Rahmen der Initiative Willkommen in Eckernförde bereit erklärt, Flüchtlingen bei der Integration zu helfen. Etwa 400 Flüchtlinge, viele davon aus dem Umland, werden von ihnen derzeit unterstützt.

Weiterlesen: Willkommenskultur braucht Willkommensstruktur!

Supervisorische Begleitung Ehrenamtlicher

Hallo und vielen Dank,

nächster Termin ist der 13.12. 9.30 -12.30 gern können wir vorher telefonieren herzliche Grüße Annette Giencke c/o Martin Klimach-Dreger Vors.

AWO Kreisverband Rendsburg-Eckernförde

Fortbildungsangebote AWO

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe unterstützende der Willkommenskultur in und um Eckernförde,

zwischen vielen Ehren-und Hauptamtlichen hat sich mittlerweile eine gute kollegialität in der Flüchtlingshilfe entwickelt.
Besonders gut finden wir, wenn sie gemeinsam ihre Arbeit weiterentwickeln können.
Diese Chance bietet "vielfältige Fortbildungsangebote  des AWO-Landesverbandes" demnächst in Eckernförde.
Wer sich an Planung und Auswahl dieser Angebote beteiligen möchte, muss sich allerdings sputen: Treffen di, 29,11 10 Uhr BBS

 

Mfg. Lutz Oetker

Einladung zum Fest der Flüchtlingssolidarität in Kiel

Aus dem Ankündigungstext: Tausende Kielerinnen und Kieler haben seit dem Sommer 2015 Flüchtlinge in Kiel willkommen geheißen und unterstützt.

Wir wollen am 3. Dezember ab 15 Uhr in der Preetzer Str. 5 in 24143 Kiel/Gaarden unter dem Motto "Wir sind doch noch hier..." all diese großartigen Menschen und die vielen neuen Kieler zusammenbringen und ein rauschendes Fest feiern. Die Kieler Flüchtlingsinitiativen wollen zeigen, dass noch immer ganz viele Menschen in Kiel aktiv sind und was sie alles machen. Sie wollen zeigen, dass diese Stadt immer noch bunt, weltoffen und multikulturell ist.Sie wollen zeigen, dass man dabei auch ganz viel Spaß haben kann.

Ab 15 Uhr gibt es einen Markt der Möglichkeiten, auf dem man die Vielfalt der Kieler Flüchtlingshilfe kennenlernen kann. Daneben ein buntes Rahmenprogramm mit Vorträgen, Darbietungen, einer Tombola, Märchenerzählerin, Kaffee und vielem mehr.

Ab 18 Uhr beginnt dann die Party, die von Kiel spielt für Flüchtlinge und dem Kieler Jugendring e.V. organisiert wird, mit der SAFAR BAND, Pay Pandora und Elvis Dies Tomorrow, DJs und der ein oder anderen Überraschung.

Bisher haben folgende Gruppen ihr Kommen angekündigt:

Kiel hilft Flüchtlingen, Kiel spielt für Flüchtlinge, Nette Kieler Ehrenamtsbüro, Kieler Jugendring e.V., Heinrich-Böll-Stiftung, Flüchtlingsinitiative Elmschenhagen, Willkommen in Hassee, Flüchtlingsrat, Türkische Gemeinde SH, AWO, Christlicher Verein, welcome@gaarden, Herzkissen-Aktion Kiel, Diakonie, MC Kuhle Wampe, Flüchtlingshilfe Bugenhagenschule, Local Vocals International, Gesundheitstreff für Frauen im Schusterkrug

Unterkategorien

  • Patenschaft

    In einer fremden Gesellschaft können verständnisvolle, freundliche und kommunikative Menschen bei der Integration helfen. Solche Patenschaften können gerne auch von früher Zugewanderten übernommen werden. 

  • Wohnen

    Mietrecht, Wohnberechtigungsschein ...    Wo finde ich eine Wohnung in Eckernförde? Wer kann mich bei der Suche unterstützen ? 

  • Arbeit

    Hier finden Sie wichtige Informationen von der Arbeitssuche bis zum Arbeitsrecht. 

  • Freizeit

    Isolation in der Fremde kann ein Problem sein. Kulturelle Aktivitäten helfen, die eigene Identität zu wahren, ohne sich gegenüber Neuem zu verschließen. 

  • Bildung

    (Weiter-)Bildung hilft bei der Kommunikation in der neuen Gesellschaft. 

  • Intern

    Protokolle, Vorschläge, Konzepte - nur für Angemeldete zugänglich

  • Sprache

    Die Sprache ist der Schlüssel zur Integration. Es gibt vielfältige Angebote, die deutsche Sprache zu erlernen.

  • Beratung

    Zugewanderten fehlen in ihrer neuen Heimat häufig Informationen: Wie sind Gesundheitsversorgung, Arbeitsmarkt, Kinderbetreuung organisiert? 

    Hier einige migrationsspezifische Beratungsangebote.