Besserer Arbeitsmarktzugang für Flüchtlinge

(Zitat aus einer mail des IQ-Netzwerks Niedersachsen, GGUA, Claudius Voigt)

 

Heute (10. November 2014) ist die Änderung der Beschäftigungsverordnung im Bundesgesetzblatt veröffentlicht worden. Das heißt: Ab morgen (11. November) ist die Verkürzung der Vorrangprüfung für Geduldete und Gestattete auf 15 Monate (sowie weitere Ausnahmen von der Vorrangprüpfung für qualifizierte und hochqualifizierte Tätigkeiten) in Kraft.

Weiterlesen: Besserer Arbeitsmarktzugang für Flüchtlinge

Arbeitsmarktzugang und -förderung für Flüchtlinge

Rechtslage und tatsächlicher Zugang zum Arbeitsmarkt für Flüchtlinge ist ein sich schnell wandelndes, gleichwohl für die nachhaltige Integration zentrales Thema. Für Fragen zu diesem Thema zwei Hinweise: 

Der Leitfaden zum Arbeitsmarktzugang und -förderung für Flüchtlinge wendet sich primär an die Mitarbeitenden von Arbeitsagenturen und Jobcenter, ist aber für alle in diesem Themenfeld Tätigen und Interessierten eine präzise und aktuelle Informationsquelle. 

Das Netzwerk "Land in Sicht" ermöglicht seit 2002 Flüchtlingen in SH einen Zugang zu beruflicher Qualifizierung und dem allgemeinen Arbeitsmarkt. 

Das Netzwerk "IQ-Integration durch Qualifizierung SH" unterstützt Migranten bei der Anerkennung ihrer im Ausland erworbenen Berufsqualifikation.

Arbeitsmarkt

Der deutsche Arbeitsmarkt ist für Nicht-EU-Bürger nicht immer einfach erreichbar. Auskunft darüber, "was geht", erteilen: 

Agentur für Arbeit Eckernförde, Prinzenstr. 57, 24340 Eckernförde

Kostenfreies Tel: 0800 4 5555 00 (Arbeitnehmer), Tel: 0800 4 5555 20 (Arbeitgeber) 
Fax: 04351 / 7678 - 120

Geöffnet: Mo-Mi: 7:30-12:30 Uhr, Do 7:30-12:30 14:00-18:00 Uhr, Fr 7:30-12:30 Uhr 

 

Jobcenter Leistungszentrum Eckernförde
Riesebyer Str. 6, 24340 Eckernförde

Telefon: 04351 - 6668 0 Fax: 04351 - 6668 99

eMail: Vermittlung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

eMail: Leistung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Öffnungszeiten Montag - Freitag 07:30 - 13:00 Uhr, Donnerstag Nachmittag 15:00 - 18:00 nur Berufstätige 

 

UTS Arbeitsmarktservice für Flüchtlinge, Kieler Str. 35, 24340 Eckernförde

Unterstützung für Asylsuchende bei der Arbeitsmarktintegration 

und: Integration durch Qualifizierung / Beratung zur Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse im IQ-Netzwerk SH

Sabine Bleyer,  Tel 04351 / 72 60 57 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Termine nach Vereinbarung

www.ams.utsev.de / www.iqr.utsev.de 

 

Eine Vielzahl weiterer Informationen gibt es beim Projekt access des Flüchtlingsrates SH.

Unterkategorien

  • Patenschaft

    In einer fremden Gesellschaft können verständnisvolle, freundliche und kommunikative Menschen bei der Integration helfen. Solche Patenschaften können gerne auch von früher Zugewanderten übernommen werden. 

  • Wohnen

    Mietrecht, Wohnberechtigungsschein ...    Wo finde ich eine Wohnung in Eckernförde? Wer kann mich bei der Suche unterstützen ? 

  • Arbeit

    Hier finden Sie wichtige Informationen von der Arbeitssuche bis zum Arbeitsrecht. 

  • Freizeit

    Isolation in der Fremde kann ein Problem sein. Kulturelle Aktivitäten helfen, die eigene Identität zu wahren, ohne sich gegenüber Neuem zu verschließen. 

  • Bildung

    (Weiter-)Bildung hilft bei der Kommunikation in der neuen Gesellschaft. 

  • Sprache

    Die Sprache ist der Schlüssel zur Integration. Es gibt vielfältige Angebote, die deutsche Sprache zu erlernen.

  • Beratung

    Zugewanderten fehlen in ihrer neuen Heimat häufig Informationen: Wie sind Gesundheitsversorgung, Arbeitsmarkt, Kinderbetreuung organisiert? 

    Hier einige migrationsspezifische Beratungsangebote.